Skip to main content

Sanierungsberatung – Neue Zukunft mit neuen Strategien

Eine Unternehmenskrise kann jederzeit durch Faktoren verursacht werden, die dem Einflussbereich der eigenen Unternehmensleitung weitestgehend entzogen sind. Eine Unternehmenskrise liegt insbesondere vor, wenn aus der Finanz- und Erfolgsplanung hervorgehen, dass der Bestand des Unternehmens bei gleichbleibender Fortführung gefährdet scheint.  

Es kann schnell passieren: Zum Teil reicht die Verschlechterung der Zahlungsmoral einiger weniger Auftraggeber oder der totale Ausfall eines einzelnen Auftraggebers aus, um eine an sich gesunde Gesellschaft in – wenn auch nur vorübergehende aber existentielle – Liquiditätsschwierigkeiten zu bringen. Um in einer Krise den Antrag auf ein Insolvenzverfahren zu vermeiden, können oft nur Sanierungs- oder Restrukturierungsmaßnahmen helfen. Jedoch verfügen kleine und mittelständische Unternehmen selten über das nötige Fachpersonal, um solche Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

Laut § 270b Insolvenzordnung (InsO)  sind für das sogenannte Schutzschirmverfahren ausschließlich Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer geeignet und befugt, die Sanierungsfähigkeit eines Unternehmens zu bescheinigen. Aufgrund des Berufsgrundsatzes der Unabhängigkeit von Wirtschaftsprüfern eignen sich diese am besten, die wirtschaftliche Lage objektiv einzuschätzen.

Im ersten Schritt analysieren wir gemeinsam mit unseren Mandanten die Krisenursache. Wichtig hierbei ist es, zwischen  den Kategorien personell, institutionell, erfolgswirtschaftlich und finanzwirtschaftlich sowie externen Unternehmenseinflüssen zu unterscheiden. Auf Basis dieser Analyse können mögliche Maßnahmen abgeleitet werden, welche direkt an der Schwachstelle ansetzen und diese beheben. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten für zukünftige Planungen und Strategien auf, um einer positiven Fortbestehensprognose gerecht zu werden.

Hier verfügen wir über ausgewiesenes Spezialwissen und die Kompetenz, Risiken und Chancen frühzeitig zu erkennen, zu analysieren und Gestaltungen zu finden, um mögliche Haftungsrisiken zu vermeiden und nach erfolgreicher Sanierung wieder gestärkt am Markt aufzutreten.

Unternehmensrestrukturierungen – Mit neuem Anfang aus der Krise

Nicht jede Krise endet mit der Liquidation des Unternehmens. Wenn die Voraussetzungen vorliegen, kann eine Restrukturierung ins Auge gefasst werden. Wir kennen die Instrumente eines Neuanfangs und helfen Ihnen dabei, diese wirksam ein- und umzusetzen.

Bereits weit im Vorfeld einer akuten Liquiditätskrise eines Unternehmens zeigen sich erste Anzeichen einer drohenden Krise. Die Ursachen hierfür sind vielfältig:

Ab- und Umsätze sind zurückgegangen, die Erträge sind zu niedrig, um auf Dauer die Kosten zu decken. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden langsam vollumfänglich in Anspruch genommen. Defizite im Rechnungswesen, nicht ausgelastete Kapazitäten und Personalüberhänge können ebenso zu Finanzkrisen führen, wie ein zu schnelles Wachstum des Unternehmens.

Im Vorfeld einer Unternehmensrestrukturierung sollte eine Sanierungsberatung vorangehen, bei der die Krisenursachen explizit herausgearbeitet werden. Auf den Ergebnissen dieser Analyse können Ansatzpunkte für eine Restrukturierung von Unternehmensabläufen, aber auch von Unternehmenshierarchien angesetzt werden.

In einem ersten Performancecheck analysieren wir die wirtschaftliche und organisatorische Lage sowie die Marktpositionierung des Unternehmens. Dies bildet die Grundlage für das Restrukturierungskonzept, welches wir zusammen mit unseren Mandanten erarbeiten. Hierunter fallen zum einen die Businessplanung mit einer Beurteilung der Umsatz-, Ergebnis-, Liquiditäts- und Eigenkapitalentwicklung und zum anderen eine Maßnahmenplanung, die das Potenzial, den Zeitrahmen sowie die Verantwortungen festlegt. Im letzten Step unterstützen wir Sie bei der Umsetzung dieser Maßnahmen. Wir beraten Sie bei der Einrichtung der Projektorganisation sowie eines Projektcontrollings, um eine effiziente Durchsetzung dieser Maßnahmen zu gewährleisten.

Wir stellen Ihnen ein kompetentes Projektteam zur Seite und begleiten Sie von der Problemanalyse über die Maßnahmenplanung bis hin zur Umsetzung. So stellen wir den Erfolg Ihrer Umstrukturierung sicher.

WSB Wolf Beckerbauer Hummel + Partner: Ronald Beckerbauer (Partner)

Ihr standortübergreifender Ansprechpartner

Diplom-Volkswirt

Ronald Beckerbauer

WSB Treuhand GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Seckenheimer Landstraße 4 | 68163 Mannheim
Telefon +49 621 1234 848-0
Telefax +49 621 1234 848-10

E-Mail: r.beckerbauer@wsb-berater.de