Skip to main content

Der selbstbestimmte Weg

Neben einem transparenten, strukturierten Verfahren unterliegen folgende Grundprinzipien dem Konzept der Wirtschaftsmediation:

  • Prinzip der Freiwilligkeit
    Von Seiten der Parteien erfolgt die Teilnahme an einem Mediationsverfahren freiwillig. Ebenso kann die Mediation zu jeder Zeit beendet werden. 

  • Vertraulichkeit des Verfahrens
    Die Angelegenheiten werden stets vertraulich behandelt. Sowohl der Mediator als auch die Parteien verpflichten sich zur Verschwiegenheit.

  • Eigenverantwortlichkeit der Parteien
    Die Parteien entwickeln ihre Lösungen eigenständig und werden während des Prozesses durch den Mediator begleitet und unterstützt.

  • Neutralität des Mediators
    Der Mediator unterstützt die Beteiligten bei dem Problemlösungsprozess. Dennoch gilt für ihn das Gebot der Neutralität: Es darf keine Partei bevorzugt oder schlechter gestellt werden. Zudem dürfen die eigenen Ansichten und Ideen des Mediators keine Rolle spielen.

  • Ergebnisoffenheit und Information
    Dieses Prinzip soll dazu beitragen, die Interessen der Beteiligten zu berücksichtigen. Dazu sollen sie über alle Gegebenheiten, die im Zuge des Lösungsprozesses von Bedeutung sind, informiert werden. Die Parteien müssen alle relevanten Informationen vollständig und wahrheitsgetreu darlegen.
WSB Wolf Beckerbauer Hummel + Partner: Alexander Wolf (Partner)

Ihr standortübergreifender Ansprechpartner

Diplom-Kaufmann

Alexander Wolf

WSB Wolf Beckerbauer Hummel & Partner
Steuerberatungsgesellschaft mbB

In der Au 13 | 69257 Wiesenbach
Telefon +49 6223 9511-0
Telefax +49 6223 9511-95

E-Mail: a.wolf@wsb-berater.de